Leistungsabzeichen THL 2018

Leistungsabzeichen THL 2018

Am 30.06.2018 legten die Kameraden der Feuerwehr Rummelsberg ihre diesjährige Leistungsprüfung in technischer Hilfeleistung ab. Dazu traten 2 Gruppen unter den Augen der Schiedsrichter Thomas Pölloth, Florian Bayer und Andreas Reinhardt an.
Innerhalb von 4 Minuten musste ein angenommener Einsatz mit einem verunfallten Kfz und einer eingeklemmten Person abgearbeitet werden.
Dies gelang den Kameraden beider Gruppen souverän. Genauso konnten alle Teilnehmer bei den Zusatzaufgaben ihr Können mühelos unter Beweis stellen.

Hierbei wurde wieder einmal deutlich, wie wichtig gemeinsames Trainieren und regelmäßige Übungen sind. Mehr als 25 Stunden Vorbereitung investierte jeder Kamerad für diese Prüfung, so dass am Ende alle stolz ihr jeweils neues Abzeichen entgegen nehmen konnten.
Besonders beachtlich sind die vielen Teilnehmer der Stufe 1: Der Kommandant Jürgen Hopf erklärte im Anschluss, wie erfreut die Feuerwehr über die neuen Kameraden ist, die mit so viel Engagement dabei sind und so intensiv und gut von den erfahreneren Kameraden eingearbeitet werden.

Zur Wohlverdienten Stärkung lud die Gemeinde Schwarzenbruck die Mannschaft und die Schiedsrichter dann ins Gerätehaus zur Bratwürste und Sauerkraut ein.

Vielen Dank allen Kameraden für euer großes Engagement und die viele Zeit die ihr für die Feuerwehr Rummelsberg und die Gesellschaft immer wieder einbringt!

BMA 23.06.2018

EINSATZ: 23.06.2018, 19:21 Uhr: Meldeanlage/Brandmeldeanlage (BMA)

Gemeinsam mit den Kameraden aus Schwarzenbruck wurde die Feuerwehr Rummelsberg zu einer ausgelösten BMA alarmiert. Ausgelöst wurde diese durch eine unachtsam weggeworfene Zigarette. Nach kurzer Erkundung konnte Entwarnung gegeben werden und die BMA wieder zurückgestellt werden.

Eingesetzte Einheiten:
Feuerwehr Rummelsberg
Feuerwehr Schwarzenbruck
Polizei Mittelfranken
Bayerisches Rotes Kreuz Bereitschaft Feucht-Schwarzenbruck

Brand im Freien B1 18.06.2018

EINSATZ: 18.06.2018, 19:24 Uhr: Brand im Freien/Freifläche klein (B1)

Am Montag wurden die Kameraden der Feuerwehr Rummelsberg zu einem Brand im Freien alarmiert.
Nach aufwendiger Erkundung konnte eine Brandfläche mitten im Wald festgestellt werden. Etwa 250-300m² Waldfläche waren in Brand geraten.
Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein weiteres Ausbreiten rasch verhindert und das Feuer gelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich dann allerdings noch fast 4 Stunden.

2 Einsätze am 16.06.2018

Wieder zwei Einsätze fast zeitgleich:

1. Einsatz: 16.06.2018, 18:07 Uhr Meldeanlage/Brandmeldeanlage (BMA)
Die Kameraden der Feuerwehr Rummelsberg wurden gemeinsam mit den Kameraden aus Schwarzenbruck zu einem ausgelösten Brandmelder im Ortsgebiet alarmiert. Nach kurzer Erkundung stellte sich heraus, dass es sich nur um angebranntes Kochgut handelte. Die Kameraden aus Schwarzenbruck traten relativ schnell den Rücktritt an, während die Feuerwehr Rummelsberg noch die BMA zurück stellten.

2. Einsatz:
Noch auf der Rückfahrt konnten die Kameraden der Feuerwehr Schwarzenbruck eine weitere ausgelöste Brandmeldeanlage in einer Einrichtung der Rummelsberger feststellen und riefen die Rummelsberger Kameraden hinzu.
Dort konnte eine Verrauchung eines Bewohnertraktes durch Kochgut festgestellt werden. Beide Wehren belüfteten den Trakt und das Treppenhaus gemeinsam und konnten so die BMA wieder zurück stellen bevor sie wieder einrückten.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Rummelsberg
Feuerwehr Schwarzenbruck
Polizei Mittelfranken
Bayerisches Rotes Kreuz Bereitschaft Feucht-Schwarzenbruck

Beide Einsätze zeigten wieder einmal wie Rauchmelder leben retten können!

https://pixabay.com/de/rauchmelder-alarm-feuer-rettung-235123/

Mehrere Einsätze am 11.06.2018

Mehrere Einsätze in kürzester Zeit:

1.EINSATZ: 11.06.2018, 19:52 Uhr: Meldeanlage/Brandmeldeanlage (BMA)
Im Ortsgebiet ist in einem Hotel eine Brandmeldeanlage durch Kochgut auf dem Herd ausgelöst worden. Nach kurzer Begutachtung konnte die Brandmeldeanlage zurückgestellt werden.

2. Einsatz: Keller unter Wasser
Bedingt durch den straken Regen an diesem Abend lief im Ortsgebiet ein Keller voll Wasser. Die Kameraden der Feuerwehr Schwarzenbruck, die wegen dem ersten Einsatz schon vor Ort waren übernahmen diese Einsatzstelle.

3. Einsatz:
Während die Schwarzenbrucker Kameraden den Keller-Einsatz übernahmen, säuberten die Kameraden aus Rummelsberg die Ortsstraßen von aufgeschwemmten Schotter und Ästen, so dass diese wieder befahrbar waren.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Rummelsberg
Feuerwehr Schwarzenbruck
Polizei Mittelfranken

BMA 26.03.2018

EINSATZ: 26.03.2018, 12:23 Uhr: BMA (Brandmeldeanlage)

Gemeinsam mit der Feuerwehr Schwarzenbruck wurden unsere Kameraden der zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Ortsgebiet alarmiert. Vor Ort konnte nach erster Erkundung aber schnell Entwarnung gegeben werden.
Nach Rückstellung der Anlage konnten die Kameraden wieder einrücken.

2* BMA 05.04.2018

2 Einsätze für unsere Kameraden an einem Abend:

1. EINSATZ: 05.04.2018, 19:35 Uhr: BMA (Brandmeldeanlage)

Gemeinsam mit der Feuerwehr Schwarzenbruck wurden unsere Kameraden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Ortsgebiet alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Anlage durch Betätigung eines Handdruckmelders ausgelöst hatte. Nach Absprache mit der Polizei und dem Rettungsdienst, Rückstellung der Anlage und Übergabe an die Techniker und Betreiber wollten die Kameraden eigentlich gerade wieder einrücken.

Doch erneut ging eine Alarmierung ein:

FOLGEEINSATZ: 05.04.2018, 20:27 Uhr: BMA (Brandmeldeanlage)

Die Kameraden aus Schwarzenbruck und Rummelsberg wurden also zu einem weiteren Brandmelde-Einsatz gerufen. Im Ortsgebiet Rummelsberg hatte in einer Großküche ein Rauchmelder ausgelöst. Rauch und Dampf aus der Küche zog durch offene Türen in die Gänge und löste dort Alarm aus.
Nach taktischer Belüftung durch die Feuerwehr Rummelsberg konnte die Anlage zurück gestellt werden und die Einsatzstelle wieder den Betreibern übergeben werden.
Die Kameraden rückten wieder ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Rummelsberg
Feuerwehr Schwarzenbruck
Polizei Mittelfranken
Rettungsdienst

An dieser Stelle sei zu sagen, dass es sich wieder einmal gezeigt hat wie wichtig es ist als Mannschaft regelmäßig zu üben. Denn nur wenn jeder Handgriff sitzt, können die Kameraden auf blitzschnell umdenken und zwei Einsätze direkt hintereinander so souverän abarbeiten wie an diesem Tag!

Neue T-Shirts für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rummelsberg

Am 12.Mai. 2018 wurden den Kammeraden der FF Rummelsberg ihre neuen T-Shirts übergeben. Danke an dieser Stelle für die großzügige T-Shirt Spende.
Klaus-Peter Weber Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von SBR Schwarzenbruck Immobilien lies sich es sich nicht nehmen, vor der neu errichteten Wohnanlage in Rummelsberg, persönlich T-Shirts mit individuellen Namensaufdruck an die Aktiven der Feuerwehr Rummelsberg zu übergeben. Klaus-Peter Weber’s Firma organisierte mit seinen Mitarbeitenden als Bauträger den Neubau von 26 barrierefreien Wohneinheiten, die im Untergeschoss auch behindertengerecht sind, an der Rummelsberger Waldwohnanlage.

Herzlichen Dank, im Namen aller Kameradinnen und Kameraden an Klaus-Peter Weber!

T-Shirt Spende 12.Mai. 18

Verkehrsunfall am 10.04.2018

Am 10.04.2018 um 7:44 Uhr wurden die Kameraden über den Funkmeldeempfänger mit dem Alarmstichwort VU-Motorrad alarmiert. Nach erster Erkundung stellte es sicher heraus, dass die zusätzlich alarmierten Kräfte der FF Schwarzenbruck nicht benötigt wurden. Die Kameraden unterstützen den Rettungsdienst und übernahmen die Verkehrssicherung. Gegen 14:00 konnten die Kameraden nach der Säuberung der Einsatzstelle wider einrücken.

Artikel zum Einsatz