Brauereibesichtigung am 12.03.2020

Gemeinsamer Ausflug der Gemeindefeuerwehren Schwarzenbrucks zur Lang-Bräu nach Schönbrunn. Petra Hopf begrüßte alle Teilnehmer, darunter die 1. Kommandanten Markus Holzammer, Jürgen Hopf, den Rummelsberger 1. Vereinsvorstand Tobias Haas und seinen Stellvertreter Walter Beer.
Braumeister Jürgen Hopf (Namensvetter) führte in seiner besonderen Art durch seine Brauerei und erklärte ausführlich seine originellen Bierprodukte, darunter auch das berüchtigte „Erotikbier“. Markus Holzammer und Petra Hopf verteilten zu Beginn des Ausfluges im Bus belegte Brezen, als Stärkung. In seiner Verabschiedung dankte Kommandant und Gemeinderat Markus Holzammer vor den Kameraden Schwarzenbrucks 1. Bürgermeister Bernd Ernstberger, der die Busfahrt, als Dank der Gemeinde an die Ehrenamtlichen sponserte und der Organisatorin Petra Hopf.

BMA 06.01.2019

EINSATZ: 06.01.2019, 03:54 Uhr Brandmeldeanlage (B BMA)

In den frühen Morgenstunden wurden die Kameraden aus Rummelsberg und Schwarzenbruck zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einer Einrichtung der Rummelsberger Diakonie alarmiert.
Vor Ort konnte schnell festgestellt werden, dass die Anlage durch Zigarettenrauch ausgelöst wurde.
Die Kameraden stellten die Brandmeldeanlage zurück und rückten wieder ein.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Rummelsberg
Feuerwehr Schwarzenbruck
Polizei Mittelfranken

Tobias Haas neuer Vereinsvorsitzender der Feuerwehr Rummelsberg

Schwarzenbruck/Rummelsberg. Zu einer außerordentlichen Vereinsversammlung trafen sich die Vereinsmitglieder der Feuerwehr Rummelsberg e. V.  Einziger Anlass für die Versammlung war die Nachwahl eines neuen 1. Vorsitzenden. Der neu ins Amt gewählte, bisherige Vorsitzende Marco König hatte vorzeitig sein Amt niedergelegt und seine Mitgliedschaft beendet. Mit fast einstimmigen Ergebnis (1 Enthaltung) wurde Tobias Haas aus Rummelsberg von den Mitglieder zum neuen Vereinsvorsitzenden unter der Wahlleitung von Schwarzenbruck´s 1. Bürgermeister Bernd Ernstberger gewählt. Kommandant Hopf freute sich, dass nun endlich die passive Zeit des Vereins vorbei sei und ein hochmotivierter Kamerad jetzt an der Spitze des Feuerwehrvereins stehe. Besonderer Dank ging von der Mitgliederversammlung auch an 2. Vorsitzenden Walter Beer und Kassenwartin Petra Hopf, die im letzten halben Jahr die Vereinsgeschäfte engagiert in der Vakanzzeit führten.